Sanierung Flur

Sanierung Flur

Sanierung Flur

Wenn Du jemanden besuchst, wirst Du an der Haustür empfangen und kommst zunächst in den Flur. Vor unserer Sanierung haben wir die ersten Eindrücke gesammelt: Typischer 70er Jahre Bau. Die Wände sind wie die Außenfassade des Hauses verklinkert.

Alter, dunkler Flur

Wenn Du nach oben schaust, wirst Du von einer abgehangenen Holzdecke (Eiche rustikal) erschlagen. Du bekommst das Gefühl, erdrückt zu werden. Du siehst einen Fußboder aus Granit. Ansich ein schöner Boden, doch wenn man ihn in Kombination mit dem Wohnzimmer sieht, graut es einem.

In der Haustür wurde gelbes Reliefglas verarbeitet. Positiv daran ist, dass man nicht hindurch sheen kann. Das ist der einzigste Vorteil. Die Nachteile überwiegen: Die Farbe ist unpassend und es kommt kein licht in das Innere des Raumes.

Decke abhängen und Wände verkleiden, Türeinbau

Optimales Material um dieses zu bewerkstelligen: Gipskarton. Vorteil ist hierbei das schnelle Gelingen und ein sauberes Erscheinungsbild. Auf dem Klinker wurden diese gepunktet aufgeklebt. Da das Obergeschoß nicht genutzt wird, wurde lediglich eine Revisionsklappe eingebaut. So hat man die Möglichkeit unter Umständen nach oben zu gelangen.

Im Bedarfsfall kann an dieser Stelle ein Wendeltreppe eingebaut werden. Die Deckenaussparung ist bereits vorhanden. Wie ihr seht: Ich denke nicht nur für das jetzt, sondern auch zukunftsorientiert. Wer weiß, was einem noch alles in den Sinn kommt.

Beim Verkleiden der Wände bekommt der Hauptzähler eine neue Verkleidung: Schlicht weiß und nicht zu aufdringlich. Bevor es an die Feinheiten geht, wurden die Türrahmen eingebaut. Die alten Eichentüren (Funier) wurden gegen schlichte weiße Türen ausgetauscht.

Streichen, lackieren, fliesen

Die Haustür (massiv) bekommt neue Glasscheiben. Sie sind satiniert und Lichtdurchlässig. Das Holz wird weiß hochglänzend lackiert. Schon hat man des Gefühl, eine ganz neue Tür vor sich zu finden. Im gesamten Erdgeschoß liegen weiterhin alle Böden im Ursprung. Um einen ebenen Untergrund für den neuen Fußboden zu bekommen, wird mit Ausgleichmasse gearbeitet. So kommt Fliese auf Fliese und ein neuer Boden entsteht

Der Fußboden besteht aus 60 x 20 cm großen, schwarzen Hochglanzfliesen. Ich hoffe, sie werden sich in der Zukunft bewähren.

Dekorieren

Um alles wohnlich zu gestalten, fehlen nun noch Kleinigkeiten an den Wänden und Farbe an den Wänden.

Neuanstrich

Anfangs war es beachtlich. Aus dem sibziger Jaghre Stil wurde etwas modernes erschaffen. Nach ein paar Jahren ist es uns zu modern. Viellehct ist der ausdruck steril besser gewählt. Meine Frau hat nun den Wunsch, etwas Farbe in die Räume zu bekommen. Wir möchten Akzente setzen, ohne dass die Räume dunkel erschienen.

Die Wandgestaltung ist vorerst beendet. Nun lasse ich mich überraschen, wie alles nach einer gewissen Zeit wirkt. Vielleicht hat meine Frau ja schon bald neue Wünsche.

Author: bewegendes4u

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.