Sanierung Wohnzimmer

Wohnzimmer sanieren

Was wir vorfinden: Ein Wohnzimmer im Stil der siebziger Jahre: Eine verklinkerte Wand, alle anderen Wände sind in Eiche rustikal vertäfelt. Die Fliesen entsprechen der Zeit des Baus. Jetzt heißt es erst einmal: ausmisten.

Der nächste Schritt: Die gesamte Vertäfelung soll weichen. Auch hier ist unser Ziel etwas modernes zu schaffen. Das bedeutet anpacken und rausreißen der Holzwände.

Entrümpeln

Insgesamt werden elf Container mit jeweils zehn Kubikmetern benötigt, um das Haus zu leeren. Leider will niemand diese schönen massiven Möbel haben, so dass sie ihr zeitliches gesegnet haben. Nachdem wir nun Platz haben geht es richtig los mit der Sanierung.

Wände verkleiden

Im ersten Arbeitsschritt verkleiden wir die Wände (wie bereits im Flur geschehen) mit Gipskarton-Platten. Sie werden direkt auf den alten Klinker geklebt. Selbstredend ist, dass die Platten nach der Anbringung anständig verspachtelt werden.

Der Bereich um den Kamin bekommt nicht nur eine einfache weiße Verkleidung. Es ist der einzige Bereich, in dem wir mit Stein arbeiten. Wir verwenden Klinkerplatten im Farbton antrazit, um einen Kontrast zu erwirken. Ich glaube, dass dieses recht gut gelungen ist.

Türen und Fenster

Im gesamten Erdegschoß laufen mehrere Gewerke parallel. Wie man gut erkennen kann, bekommt das Wohnzimmer während der Wandsanierung neue Fenster und eine neue Terassentür eingebaut. Die alten Holzfenster und die Holztür sind modernen Konstoffelementen gewichen.

Beleuchtung Deckensegel

Auf der anderen Seite vom Wohnzimmer kommt ein weiteres Highlight. Für die Beleuchtung entsteht ein großes Deckensegel. Einerseits indirekte Beleuchtung Richtung Decke, andererseite Beleuchtung zum Sitzbereich.

Fußboden verlegen

Der Maler darf sich in Geduld fassen. Zunächst hat der Fußboden Vorang. Mit Ausgleichsmasse wird der Untergrund angeglichen. Leider gibt es auch in diesem Raum leichte Höhenunterschiede im Fußboden. Ohne die ausgleichsmasse ist ein Verlegen mit großen Bodenfliesen nicht möglich. Das Resultat ist dafür um so schöner. Als Anmerkung: Für die Sockel werden die gleichen Fliesen verwendet und zurechgeschnitten.

Malern und einrichten

Diese Arbeitsschritten gehen leicht von der Hand. Malern und Putzen. Im Anschluß werden Steckdosen und Schalter montiert. Das bisherige Resultat kann sich sehen lassen:

Wünsche und weitere Ziele

Später kommen noch Vorhänge an die Fenster. Auch der Bereich Heizung hat noch keine Beachtung gefunden. Die Heizkörper sind ebenfalls ein Thema für sich (zusammen mit der Heizungsanlage im Keller). Vielleicht kommt in nächster Zeit noch ein weiterer Aspekt dazu: Farbe im Raum. Wie ist Eure Meinung zum Thema Farbe?

Author: bewegendes4u

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.